Herzlich Willkommen
 

Elternrat der Wichern-Schule im Schuljahr 2014/2015


Protokoll der Elternratssitzung am 16.06.2015

   

Anwesende Elternräte: Annette Noch, Ina Nöbbe, Hella Ramming, Sönke Grasmeier, Carola Müsse, Filiz Schulz, Frank Schwerin, Michael Kosler, Olav Zehms

Entschuldigt: Annette Busch, Helge Panhoff, Ariane Weber, Ajay Manocha, Annette Hansen, Thomas Svacina, Claudia Klüver

   

Anwesende: Dr.Schroeter, Frau Schmidt, Herr Feilcke, Herr Eggers, Herr Brieger, Herr Schulz, Frau Gralla, K.Kloiber (SV), sowie sechs weitere Gäste

   

Protokollführerin: Carola M   

   

TOP 1 Begrüßung / Besinnliche Worte

Frau Gralla nimmt noch einmal das Jahresmotto auf und weist auf die andere Seite des Segens hin, der Fluch. Sie erinnert an Kinder die nie gute Worte hören, nie genug sind, ständig Angst haben. Das Gegenmittel/-gift für den Fluch ist der Segen. Eltern können zum Segen werden. (Segenskarten)

 Anschließend verabschieden sich Herr Brieger, Frau Schmidt und Herr Eggers, der aber der Schule erhalten bleibt.

 Hella Ramming teilt mit, dass sie in Zukunft nicht mehr für den ER kandidiert.

   

TOP2 GBS und Verpflegung

Herr Schulze berichtet:

   

·         Auf Verbandsebene der Diakonie ist das offene System der GBS umstritten.  

·         Zur Zeit gibt es Anmeldungen für 170 Kinder (sonst 210)  

·         Es gibt feste Angebote mit Kooperationspartnern ohne zusätzliche Kosten.  

·         Die Elternarbeit ist aufgrund des Krankenstandes etwas eingeschlafen.  

·         Der Garten ist etwas ins Hintertreffen geraten.  

·         Essenssituation: zweimal die Woche gibt es eine Biokiste, Knabberobst und –gemüse stehen zur Verfügung  

   

Mensa, Herr Feilcke berichtet zum Stand der Dinge:

   

·         Das Thema ist über ‚Wichern 2020‘ etwas kurz gekommen.  

·         Es gibt durch den Vorstand der RH keine Unterstützung.  

·         Nach wie vor ist das Thema unerfreulich, es gibt regelmäßig Abmeldungen.  

·         Die Umgangsformen und die Art des Essens sind weiterhin kritisch zu beurteilen.  

   

Es stellt sich die Frage, ob das Essen außerhalb bestellt werden kann?

   

Dazu sagt der Vorstand des RH, dass die Schule die Mensa nicht nutzen muss, allerdings werden dadurch keine finanziellen Mittel frei.

   

Im Haushaltsplan der Schule sind 48000 € eingestellt für die Nutzung der  Mensa.

Es entsteht der Eindruck, dass das Problem beim Träger nicht ernst genommen wird.   

Es wird eine Arbeitsgruppe gebildet mit Herrn Feilke, Vertretern der SV und des ER.

   

TOP 3 Stellungnahmen zur Nachbesetzung des stellvertretenden

   

Leiters im Gymnasium

 Dr. Schäpers wird neuer stellvertretender Schulleiter.

   

TOP 4 Verabschiedung von Protokollen

 Einstimmig wird das Protokoll vom 18.5.2015 angenommen. 

   

TOP 5 Berichte aus Gremien und Ausschüssen

 Der Vorstand berichtet von einem Gespräch zwischen den Vorständen des RH und des ER.

   

·         zwei Kommunikationsangebote werden vom Vorstand des RH gemacht:  

o    einmal im Jahr soll es einen Bericht im ER geben, angedacht ist die Novembersitzung.  

o    Gründung eines pädagogischen AK.  

·         Gespräche zwischen Landeskirchenrat Heese und Dr. Green waren nicht sehr hoffnungsvoll verlaufen.  

·         Dr. Green hat am Unterricht in einer ersten und einer siebten Klasse (StS) teilgenommen.  

·         Einige Fragen zum Thema Finanzen wurden beantwortet,  

·         Die meisten Fragen schienen dem Vorstand des RH nicht geeignet schriftlich beantwortet zu werden. (Die Fragen finden sich im Anhang)  

   

Zusammenfassend sah der ER-Vorstand keine Veränderungen in Sicht, es bleibt die Frage wo bleibt die gemeinsame Arbeitsgruppe 

   

TOP 6 Berichte der Diakonie, der Schülervertretung und

   

Schulleitungen

   

Aus der Grundschule:

   

·         Die Theaterwoche ist super gelaufen!!!  

·         Am 6. Juli findet ein Grundschulkonzert/fest statt.  

·         Am 18.Sept. findet ein Aktionstag der Schulen in freier Trägerschaft auf dem Rathausplatz statt.  

·         Das Thema Mitschnacker ist aktuell.  

   

Aus der Stadtteilschule:

   

·         Es gibt noch keine Nachfolge für die vakante Leitungsstelle,  

stattdessen wird es ein Schulleitungsteam von geben von acht bis zehn Personen.  

·         Christiane Erdmann wird kommissarische stellvertretende Schulleiterin.  

·         Ebenfalls kommissarisch Günter Weigt Abteilungsleiter 8 - 10 StS.  

·         ESA Prüfungen laufen ganz gut.  

·         Es fand ein beeindruckender Kulturabend statt.  

   

Aus dem Gymnasium/ Gesamtschule:

   

·         Zur Neubesetzung der Stellen, die stellvertretende Schulleitung ist besetzt, die freiwerdende Stelle des Abteilungsleiters der Oberstufe wird noch in diesem Schuljahr erfolgen. Weitere freiwerdende oder frei gewordene Stellen werden schnellstmöglich ausgeschrieben und hoffentlich rasch besetzt.  

·         Kulturelle Veranstaltungen, Fremdsprachenwettbewerbe und Austausche finden positive Erwähnung, ebenso werden die Teilnahme am Kirchentag in Stuttgart, sowie die Taizé-Fahrt genannt.  

   

 

   

Aus der Diakonie:

   

·         Der Kirchentagsbesuch war ein ganzer Erfolg, die Fahrt nach Taizé steht bevor, ebenso die Entlassungsgottesdienste und der Michelgottesdienst, an dem auch Bischöfin Fehrs teilnehmen wird.  

·         Die Spielplatzeröffnung, das Projekt der Kinderbischöfe steht an.  

·         Das Jahresthema wird ein Stiftungsthema.  

·         Für das Schuljahr 2015/16 lautet es: Du stellst meine Füße auf weiten Raum  

·         Im Reformationsjubiläumsjahr 2016/17 wird es lauten: „Hier stehe ich, ich kann nicht anders.“  

   

Aus der Schülervertretung:

   

·         Es gibt Trauer über Weggänge von Lehrern.  

·         Am 7.7. findet ein Fifa-Turnier am PC statt.  

·         Das Essen bleibt ein Dauerbrennerthema.  

·         Wann kommt der Fußballplatz  

   

TOP 7 Sonstiges

   

Im September wird der Soccerplatz eingeweiht werden.   

Protokoll der Elternratssitzung am 18.05.2015

Teilnehmer: Annette Hansen, Michael Kosler, Anja Krause, Ina Nöbbe, Annette Noch, Helge Pannhoff, Thomas Prußeit, Hella Ramming, Filiz Schulz, Frank Schwerin, Olav Zehms  

Protokollführerin: Ariane Weber  

  

TOP 1 Begrüßung / Besinnliche Worte

Herr Kutzke spricht besinnliche Worte.  

  

TOP 2 Bericht über die iPad Einführung in Klasse 7 des Gymnasiums

Herr Otto stellt die aktuelle Situation der iPad Einführung vor. Er erläutert die anfänglichen Schwierigkeiten und den Umgang im letzten Jahr. Selbstverständlich werden die Probleme aufgearbeitet.  

Herr Otto gibt folgende Hinweise:  

  

1.    Die Schülerinnen und Schüler werden gebeten regelmäßig Updates durchzuführen.  

2.    Die Bücher sollen möglichst in der Schule verbleiben, damit der Ranzen nicht so schwer ist. Für die Hausaufgaben reicht die digitale Version aus.  

3.    Es gibt Möglichkeiten der Kontrolle an den iPads. (Einstellung zeitlicher Eingrenzung, Jugendschutz, app Freigabe etc.)  

Für die zukünftigen 7. Klassen werden Sprechstunden durch die Schülerinnen und Schüler der jetzigen iPadklassen eingerichtet.  


TOP 3 Verabschiedung von Protokollen

Das Protokoll vom 18.03.2015 wird mit einer Enthaltung angenommen.  

   

TOP 4 Berichte aus den Gremien und Ausschüssen

Annette Noch berichtet aus der Sitzung Lebensraum Schule zur aktuellen Neugestaltung der Schulstraße.  

Die Eltern werden gebeten bei Problemen die Eskalationsebene einzuhalten. Dazu steht auf der Homepage ein Konfliktpapier zum Download bereit.   

   

Aus der Stadtteilschulkonferenz:  

1.    Das Projekt Begabungsförderung ist angelaufen.  

2.    Auf das Handyverbot in der Schulstraße soll mit Piktogrammen hingewiesen werden.  

3.    Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Stadtteilschule können in diesem Jahr mit nach Taizé fahren.  

4.    Der diesjährige Kulturabend findet am 2.6. statt.  

   

TOP 5 Berichte der Diakonie, Schulleitung und der Schülervertretung

Grundschule:  

Herr Feilcke berichtet vom Pädagogiktag.  

Die Grundschule startet mit dem Projekt KiTec (Schüler für Technik begeistern).  

Am 18.9. findet ein Aktionstag der Schulen in freier Trägerschaft statt. Ziel ist es die Forderung der Schulen nach zusätzlichem Budget im Bereich der Gebäudekosten zu unterstützen.  

  

Stadtteilschule: (Herr Feilcke berichtet)  

Das Theaterstück „die Löcher“ wurde gut besucht.  

Die schriftlichen ESA und MSA Prüfungen sind abgeschlossen.  

Eine neue Mitarbeiterin zur Unterstützung der Berufsbegleitung hat ihre Arbeit aufgenommen.  

   

Gymnasium:  

Derzeit findet das schriftliche Abitur statt.  

Frau Dr. Schröter berichtet vom Pädagogiktag zum Thema Unterrichtsentwicklung.  

Im Mai findet der Gegenbesuch aus Minnesota statt.  

Im Juni startet der 3. Trialog in Hamburg.  

Die Planungen für das nächste Schuljahr laufen.  

  

TOP 6 Sonstiges

Erhöhung der Frequenzen

Am 11.6. findet ein weiteres Gespräch zwischen dem Vorstand des Rauhen Hauses und dem Elternrat statt.  

Ein Brief an den Vorstand inkl. der gesammelten Unterschriften ist in Vorbereitung.  

   

Ende der Sitzung ca. 22 Uhr  

Protokoll der Elternratssitzung am 18.03.2015

Protokollführerin: Ariane Weber

   

Teilnehmer: Annette Busch, Annette Hansen, Michael Kosler, Carola Müsse, Frank Schwerin, Anja Krause, Annette Noch, Christiane Quast, Ariane Weber

   

Schulleitung: Stefan Feilcke, Dr. Verena Schröter, Detlev Eggers, Birge Brand

3 Gäste

   

TOP 1 Begrüßung / Besinnliche Worte

Annette Noch eröffnet die Sitzung.  Birge Brandt spricht besinnliche Worte.

   

TOP 2 Grundschule

Herr Feilcke berichtet zu den neuen Zeugnissen und den Rückmeldebögen der Eltern.

Während der Diskussion werden folgende Ideen gesammelt.

   

-       Teilnahme an der Aktion „Zu Fuß zur Schule“

   

-       Walking Bus

   

-       Verkehrstraining 1. Klasse

   

Der Schlittschuhtag der Grundschule war ein großer Erfolg.

Teilnahme mit den Schülern an der Aktion Hamburg räumt auf.

Der Sporttag wurde auf den 31.03. verschoben

Des Weiteren stellt Herr Feilcke ein neues System (erhöhter Ausfall Krankheit Lehrer) vor, Aufteilung der Kinder auf verschiedene Klassen und Unterstützung durch ältere Schüler. Die Listen dazu hängen in den Klassen aus.

Die Grundschule startet demnächst mit dem Projekt KiTec. Das Projekt wird für das laufende Schuljahr durch die Stiftung Deutsche Bahn gefördert. Frau Weber klärt die Unterstützung für die Folgejahre, ggf. muss ein neuer Sponsor gefunden werden.

   

TOP 3 Verabschiedung von Protokollen

Das Protokoll der Sitzung vom 17.02.2015 wird einstimmig angenommen.

   

TOP 4 Berichte aus den Gremien und Ausschüssen

./.

   

TOP 5 Berichte der Diakonie, Schulleitung und der Schülervertretung

   

Diakonie (Brandt)

Frau Brandt lädt alle Eltern herzlich zum nächsten Theologischen Jahresabend ein.

Das Oberstufenforum wurde vorgeschlagen für den Missionspreis Andere Zeiten e.V.

   

Grundschule (Herr Feilcke)

Zu diesem TOP wurde bereits unter 2 berichtet.

   

Stadtteilschule (Herr Eggers)

Aktuelle finden die MSA Prüfungen sowie die Zusammenstellung der nächsten 11. Klasse statt.

Gerne stellt Herr Eggers in einer der nächsten Elternratssitzungen das neue Begabungskonzept vor.

Die Stadtteilschule erhält eine zusätzliche Mitarbeiterin, die den Schülerinnen und Schülern zur Berufsorientierung zur Verfügung steht.

   

Gymnasium (Frau Dr. Schröter)

Derzeit finden wieder sehr schöne Aufführungen in der Schule statt.

Die Planungsleistungen für den Neubau des Bolzplatzes sind vergeben und wir rechnen mit dem pünktlichen Baubeginn zu Beginn der Sommerferien.

Des Weiteren berichtet Frau Dr. Schröter zu den erfolgreichen Austauschen, die jedes Jahr stattfinden.

Herr Brieger wird die Schule zum Jahresende verlassen.  

   

TOP 6 Sonstiges

./..

Die Sitzung endet um 21:30 Uhr.

Protokoll der Elternratssitzung am 17.02.2015

Teilnehmer: Annette Busch, Sönke Grasmeier, Annette Hansen, Michael Kosler, Ajay Manocha, Kerstin Meyer, Carola Müsse, Ina Nöbbe, Frank Schwerin, Thomas Prußeit, Ariane Weber 

Schulleitung: Stefan Feilcke, Vicky Schmidt, Dr. Verena Schröter

14 Gäste

Protokollführerin: Ariane Weber

   

TOP 1 Begrüßung / Besinnliche Worte

Frank Schwerin eröffnet die Sitzung.

   

TOP 2 Informationen zum Gespräch des ER-Vorstand mit dem Vorstand des Rauhen Hauses

Frank Schwerin berichtet vom Gespräch mit dem Vorstand des Rauhen Hauses.

Elternratsmitglieder, die Schulleitung und die Besucher der Sitzung sprechen über den aktuellen Stand und diskutieren über ein mögliches Vorgehen. Es müssen kurzfristig und vor allem wirksame Schritte zur Abwendung der Frequenzerhöhung gefunden werden. Der Vorstand des Rauhen Hauses hat dem Vorstand des Elternrates bereits mitgeteilt, dass er der Einladung zur Sitzung am 16.4.2015 folgen wird.

   

TOP 3 Verabschiedung von Protokollen

Das Protokoll der Sitzung vom 19.01.2015 wird einstimmig angenommen.

   

TOP 4 Berichte aus den Gremien und Ausschüssen

Der AK Gym hat bereits einen Informationszettel zum Thema für die Elternschaft vorbereitet. Dieser wird nun um die aktuellen Informationen ergänzt und zeitnah verteilt.

   

TOP 5 Berichte der Diakonie, Schulleitung und der Schülervertretung

Grundschule (Herr Feilcke)

Bisher wurde noch keine Nachfolge für die Vertretung der Schulleitung gefunden.

Stadtteilschule (Frau Schmidt)

Derzeit laufen die Anmeldungen für die 11. Klasse.

Start des Begabungskonzeptes.

Der Schlittschuhtag hat statt gefunden.

Gymnasium (Frau Dr. Schröter)

Im Sommer beginnt der Bau des Soccerplatzes. Im Auftrag des Fundraisingsteam werden die Eltern nochmal gefragt, ob sie bereit sind bei der geplanten Schulhofgestaltung mitzuhelfen.

   

TOP 6 Sonstiges

Die Schulleitung verlässt die Sitzung. Die Elternratsmitglieder diskutieren mit den anwesenden Gästen und beschließen das weitere Vorgehen.

Protokoll der Elternratssitzung am 19.01.2015

   

Teilnehmer: Annette Busch, Sönke Grasmeier, Annette Hansen, Claudia Klüver, Anja Krause, Michael Kosler, Carola Müsse, Dirk Negnal, Ina Nöbbe, Helge Pannhoff, Christiane Quast, Hella Ramming, Frank Schwerin, Thomas Svacina, Olav Zehms  

Schulleitung: Stefan Feilcke, Vicky Schmidt, Dr. Verena Schröter  

Diakonie: Günther Kutzke  

Schülervertretung: Katharina Kloiber  

7 Gäste  

Protokollführerin: Ariane Weber  

   

TOP 1 Begrüßung / Besinnliche Worte

Frank Schwerin eröffnet die Sitzung. Günther Kutzke spricht besinnliche Worte.  

   

TOP 2 Evaluation Inklusion

Änderung der Tagesordnung. Der TOP Evaluation Inklusion wird vertagt.

Die Schulleitung berichtet über eine aktuelle Mitteilung des Vorstandes des Rauhen Hauses. Ab dem Schuljahr 2015/2016 wird die Klassenstärke für die zukünftigen 1. Klassen (von 24 auf 28 SuS) der Grundschule sowie die 5. Klassen (von 24 auf 26 SuS) der Stadtteilschule erhöht. Hintergrund ist die Beseitigung des finanziellen Defizits der Wichern-Schule. Gleichzeitig erarbeitet ein Projektteam ein Konzept um die Wirtschaftlichkeit der Wichern-Schule zu verbessern. Es findet eine anregende Diskussion mit dem Elternrat statt. Der Elternrat wird einen Brief an den Vorstand des Rauhen Hauses schreiben und mehr Informationen einfordern.  

   

TOP 3 Verabschiedung von Protokollen

Das Protokoll der Sitzung vom 10.12.2014 wird einstimmig angenommen.  

   

TOP 4 Berichte aus den Gremien und Ausschüssen

Der AK Gym berichtet von den drei Stufentreffen. Ergebnisse werden demnächst auf der Webseite des Elternrates veröffentlicht.  

   

TOP 5 Berichte der Diakonie, Schulleitung und der Schülervertretung

Frau Dr. Schröter berichtet, dass der Bau des Soccerplatzes im Sommer startet.  

Diakonie: In diesem Jahr werden 50 Schüler der Stadtteilschule nach Taizé fahren.  

Stadtteilschule: Die Prüfungen starten demnächst.  

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe Begabung werden in einer der nächsten ER Sitzungen vorgestellt.  

Grundschule: Das Essen in der Mensa ist weiterhin ein Problem. Der Elternrat wird gebeten auch hier nochmal nachzuhaken.  

Gymnasium: Die Stadtteilschule gegenüber (derzeitige Unterbringung der 5. Und 6. Klassen Gym) startet demnächst ein Bauprojekt. Die Schule wird saniert und Turnhallen gebaut. Ersatzräume für unsere Klassen müssen in den nächsten Jahren gefunden werden.  

   

TOP 6 Sonstiges

 ./.  

Protokoll der Elternratssitzung am 10.12.2014

Protokollführerin: Ariane Weber

   

TOP 1 Begrüßung / Besinnliche Worte

Michael Kosler eröffnet die Sitzung. Birge Brandt spricht besinnliche Worte.

   

TOP 2 Verabschiedung von Protokollen

Das Protokoll der Sitzung vom 6.11.2014 wird einstimmig angenommen.

   

TOP 3 Berichte aus den Gremien und Ausschüssen

Folgende Punkte werden berichtet:

Stadtteilschulkonferenz

1. Evaluierung Zeugnisse

2. Begabungskonzept


Gesamtschulkonferenz

1. 3. Stelle Hausmeister wurde bewilligt

2. Projektgruppe 2020 (Sparpotenziale in der Schule, Verbesserung der Wirtschaftlichkeit)

3. Kinderbischofsprojekt

4. Mitarbeiterumfrage

5. Jesteburgtagung


Grundschulkonferenz

1. Mittagessen

2. Verschmutzung Toiletten

3. Aufräumtag im Frühjahr


Gymnasialkonferenz

1. Evaluierung zur Einführung des iPad

2. Drehtürmodell

3. Klassenzusammenlegung ggf. ab 8. Klasse

4. Profiloberstufe


Gymnasialausschuss

Im Januar werden die ElternvertreterInnen der 5. – 7. sowie der 8. – 10. Klassen zu einem Stufentreffen eingeladen. Hintergrund ist die Förderung des allgemeinen klassenübergreifenden Austauschs.

Lebensraum Schule

Das Projekt Schulstraße läuft gut. Es finden regelmäßig Treffen statt.

   

TOP 4 Berichte der Diakonie, Schulleitung und der Schülervertretung

Diakonie

Frau Brand erinnert die Elternratsmitglieder an das Adventsliedersingen am Montag und lädt alle herzlich ein. Das diesjährige Kinderbischofsprojekt hat begonnen und die Kinder wurden mit einem feierlichen Gottesdienst in die Ämter eingeführt.

Frau Schmidt berichtet für die Stadtteilschule.

Derzeit gibt es in der Stadtteilschule einen hohen Krankenstand der Lehrer.

Herr Feilcke berichtet für die Grundschule

Problematik Mittagessen Ganztag wieder weiterhin verfolgt.

Frau Dr. Schröter berichtet für das Gymnasium und die gesamte Schule

Es wird immer noch eine stellvertretende Grundschulleitung gesucht.

Schülervertretung

Die Schülervertreterinnen berichten von den Problemen innerhalb der SV. (u.a. Umsetzung der Schulverfassung)

   

TOP 5 Sonstiges

 ./.

Protokoll der Elternratssitzung am 06.11.2014

Anwesende Elternratsmitglieder:

Annette Noch, Helge Pannhoff, Michael Kosler, Annette Hansen, Carola Müsse, Frank Schwerin, Kerstin Meyer, Annette Busch, Claudia Klüver, Ina Nöbbe, Christiane Quast, Filiz Schulz, Thomas Svacina, Anja Krause, Sönke Grasmeier, Stefanie Kolbow, Hella Ramming

Schulleitung: Frau Dr. Schröter, Herr Eggers, Herr Feilcke

9 Gäste

Protokollführerin: Ariane Weber

   

TOP 1 Begrüßung / Besinnliche Worte

Annette Noch eröffnet die Sitzung. Carola Müsse spricht besinnliche Worte.

   

TOP 2 Lernstanderhebungen Grundschule und Kermit Stadtteilschule, Gymnasium

Herr Stühmer berichtet zu den Ergebnissen Kermit des Gymnasiums. Herr Eggers erläutert die Ergebnisse Kermit der Stadtteilschule. Herr Feilcke berichtet zu den Lernstanderhebungen der Grundschule.

   

TOP 3 Verabschiedung von Protokollen

Die Protokolle der Sitzung vom 08.09.2014 sowie der nichtöffentlichen Sitzung vom 08.10.2014 werden einstimmig angenommen.

   

TOP 4 Berichte aus den Gremien und Ausschüssen

Keine Berichte

   

TOP 5 Berichte der Diakonie, Schulleitung und der Schülervertretung

Herr Eggers berichtet für die Stadtteilschule.

a) Es wird derzeit ein Begabungskonzept erarbeitet

b) 35 Nachmittagsangebote in der GBS können derzeit angeboten werden

c) Die Zeugnisse werden derzeit analog der Grundschule überarbeitet

Herr Feilcke berichtet für die Grundschule

a) Derzeit Evaluierung der neuen Zeugnisse

Frau Dr. Schröter berichtet für das Gymnasium und die gesamte Schule

a) Kinderbischoffsaktion zum Thema Kinderrechte. Der Gottesdienst findet am 4.12. in St. Nikolai statt. Herzliche Einladung an die Anwesenden.

b) Erfolgreiche Jesteburgtagung zum Thema multikulturelle Gesellschaft und Schule.

c) Tag der offenen Tür naht. Die Flyer und die Plakate sind fertig und werden verteilt.

   

TOP Sonstiges

./.

Auszug Protokoll der nichtöffentlichen Elternratssitzung am 08.10.2014

Anwesende Elternratsmitglieder:

Annette Noch, Helge Pannhoff, Michael Kosler, Annette Hansen, Carola Müsse, Frank Schwerin, Kerstin Meyer, Sabine Barkentin, Annette Busch, Stefanie Hinz, Claudia Klüver, Anja Krause, Ajay Manocha, Ina Nöbbe, Thomas Prußeit, Christiane Quast, Filiz Schulz, Thomas Svacina, Olav Zehms

Protokollführerin: Ariane Weber

Annette Noch eröffnet die Sitzung.

Die Sitzung beginnt mit einer Vorstellungsrunde der Mitglieder.

   

1. Grundschulkonferenz

Ina Nöbbe berichtet von der Grundschulkonferenz. Themen waren u.a. Jesteburg, Schulaufsicht, Leseturm, Handys, Schwimmen in der Schule. Schlittschuhlauftag wurde auf den 23.02. festgelegt. Die Grundschule wird sich im kommenden Schuljahr mit dem Projekt KiTec beschäftigen.

   

2. Stadtteilschulkonferenz

Annette Noch berichtet von der Stadtteilschulkonferenz. Herr Jacoby kümmert sich mit einem Team um die Öffentlichkeitsarbeit. Des Weiteren wurde über das Konzept zum Tag der offenen Tür diskutiert. Die Kinder werden im Mittelpunkt stehen. Weitere Themen: Kooperation mit einer Firma zur Vermittlung von Praktika, Verlassen des Schulgeländes inkl. Schulaufsicht.

   

3. Diskussion und Erörterung von Schwerpunktthemen

Folgende Themen sollen für das laufende Schuljahr aufbereitet und ggf. als Schwerpunktthema für die Sitzungen vorbereitet werden

Lernstandserhebung, Schulverpflegung, Drogenprävention, Einbindung IT – iPad Klasse, Evaluation Inklusion, Mobbing Gewaltprävention / Cybermobbing, Profiloberstufe, Evaluierung der Grundschulzeugnisse, zu Fuß zur Schule.

Ende der Sitzung gegen 22:00 Uhr

Protokoll Elternratssitzung 8.9.2014

Anwesend:  

-für den ER:  

Annette Noch, Stefanie Kolbow, Annette Busch, Ina Nöbbe, Stefanie Kolbow, Annette Hansen, Carola Müsse, Dirk Negnal, Thomas Prußeit, Anja Manoche, Hella Ramming, Frank Schwerin, HelgePannhoff, Michael Kosler, Kerstin Meyer, Anja Krause  

 -Gäste: 11  

 -Für die Schule: Fr. Dr. Schröter, Fr. Schmidt, Hr. Feilcke, Hr. Kutzke  

   

TOP 1:  

 -Begrüßung des neuen Grundschulleiters Herrn Feilcke  

 -Besinnliche Worte  

   

 TOP 2:  

 -Fluch und Segen der mobilen Kommunikation, whats app, facebook etc.  

 -sechzigminütiger Vortag zum Thema durch Herrn Buchhofer von der BSB mit anschließender Diskussion  

   

 TOP 3:  

-Verabschiedung des Protokolls vom 2.7.14 (einstimmig)  

   

Top 4: Berichte aus den Gremien  

-GBS: 10.9. Treffen mit Vorstand zum Thema Ausbau und Verbesserung der Mittagsversorgung. Bericht auf der nächsten ER Sitzung.  

-Lebensraum Schule: Gestaltung der Schulstrasse nimmt Gestalt an. Erste Arbeiten wurden erbracht. Ein weiteres Treffen ist geplant.  

   

TOP 5: Berichte der Diakonie und der SL  

-Diakonie: Bericht über Taizefahrt  

-kurze Nachbereitung des Michelgottesdienstes, durchweg positive Rückmeldung  

-siehe Anhänge  

   

TOP 6: Sonstiges  

Außerdem angehängt ist ein Jahresplan der ER Sitzungen.